FÖLOK News

Aktuelles von uns
20 März 2018

Fahrradfahren im Märkischen Kreis * Das Thema von Thomas Brenck ist der AdFC. Im Interview: Werner Kroll, Bodo Mebes und Martin Isbruch* Wiederholung am Freitag, dem 23. März 2018, 21:04 Uhr * Jetzt auch den gesamten Beitrag hier online hören!

Kroll, Werner

Gründungsvorsitzender in Iserlohn: Werner Kroll

Das Frühjahr kommt bestimmt! Radwege sind dann wieder stärker gefragt. Nicht nur für die Fahrt zur Schule oder zur Arbeit, sondern vor allem auch in der Freizeit.

Haben Sie Anregungen oder konkrete Wünsche? Sie können hier  auf der Seite  mitdiskutieren!

Am Anfang der  Sendung spricht Thomas Brenck mit Werner Kroll, dem Gründungsvorsitzenden des Allgemeinen deutschen Fahrradclubs  (AdFC) Iserlohn.*

Im  Mittelteil der Sendung  berichtet Bodo Mebes, Anfang der 80er Jahre neuer Fachbereichsleiter in der Volkshochschule Iserlohn, über die Anfänge der Diskussion über ein Fahrradnetz in der Stadt im Rahmen  eines VHS-Kurses. Außerdem erfährt man etwas über seine persönliche  Motivation für das Thema.

Im Schlussteil des Beitrages gibt der heutige AdFC-Vorsitzender Martin Isbruch Auskunft über Pläne zur Verbesserung der Radfahrsituation in Iserlohn. Erstsendung: 23.02.2018

* Möchten Sie etwas zum Thema  beitragen? Die Kommentarfunktion ist unten auf dieser Seite freigeschaltet !

 Hier in das Gespräch mit Werner Kroll  hineinhören:

Beitragsfoto: Kroll /Treffen am Iserlohner Stadtbahnhof

 

 

Hier der Link zur Mediathek mit der Sendung:

 https://beta.nrwision.de/mediathek/aus-politik-und-gesellschaft-fahrradfahren-im-maerkischen-kreis-180321/

|

3 Responses

  1. Thomas Brenck

    Die Gespräche haben viele unterschiedliche Ansätze und Impulse belegt. Die Aufgabe, ein funktionierendes Radwegenetz zu schaffen, ist aber lange noch nicht nicht erledigt!

  2. Markus Stumpf

    Ist schon bemerkenswert, dass die damals mit dem VHS-Projekt und später mit dem ADFC im Sauerland mit dem Thema gut durchgestartet sind.
    Generell lässt sich wohl sagen, dass hinhaltende Widerstände und Desinteresse auf fast allen Ebenen den Radverkehr in den letzten 20 Jahren nicht mehr wesentlich voran gebracht haben.
    Da ist neben dem eigennützigen Geschwätz aus Politik insbesondere vom Bürgermeister viel Mut gefragt. Da geht es um kontrete Entscheidungen; um eine menschenfreuundliche Stadt. Und das heißt auch Vorrang für’s Rad.
    Die Regierung in Deutschland hat kürzlich mit der Erwägung zum fahrscheinfreien ÖPNV einen Richtungswechsel markiert, der auch in Iserlohn mit großer Begeisterung aufgenomen wird. Es wird demnächst massiv in den Radverkehr investiert werden müssen.
    Schließlich wollen immmer mehr Radfahrende auch in Iserlohn angstfrei und mit ausreichend Platz am Verkehr teilnehmen.

  3. Bernhard Schomm

    Ich finde es gut vom Fölok, das Thema “Radfahren” in Iserlohn hier und jetzt aufzugreifen. Denn wie oben bereits gesagt, ist die Aufgabe, ein gutes Radwegenetz in Iserlohn und Umgebung zu etablieren, noch lange nicht geschafft. Hier gilt es nun die sagenhafte Pionier- und Aufbauarbeit von Werner Kroll und seinen Radfreunden des ADFC MK/Iserlohn, wie sie in der Sendung angeschnitten wurde, fortzusetzen. Auch hinhaltende Widerstände und 20jähriges Desinteresse dürfen den ADFC MK nicht davon abhalten, sich für eine weitere Verbesserung der Situation aller Rad Fahrenden im MK einzusetzen. Gestiegenes Umweltbewußtsein, neue Formen der E-Mobilität und der sich abzeichnende Verkehrskollaps werden zu einem Umdenken der Bevölkerung hin zur Rad-Mobilität führen. Der ADFC sollte diesen Schwung nutzen, um im Sinne von Werner Kroll parteipolitisch unabhängig, ideologiefrei, pragmatisch und unverbissen seine vorhandene Rad-Expertise den politischen Entscheidern dieser Stadt zur Verfügung zu stellen, damit im Zusammenwirken aller Kräfte, der Politik, der Verwaltung, den Rad-Experten des ADFC und den Bürgern, das Fahrrad seinen ihm gebührenden Platz in der Gesellschaft und somit im Verkehrsraum in Iserlohn einnehmen kann.

Radio MK – Radio Iserlohn // Live Radio
  1. Radio MK – Radio Iserlohn // Live Radio