In der Sendung “Beruf-Berufung-Traumberuf” unterhalten sich zwei BWL-Studenten mit Iris Rademacher über das Leben in China und ihre berufliche Orientierung in Peking. Auch erfahren wir von den Weitgereisten über ihre praktischen Berufserkundungen.

Miriam Kastner, geb. in München, lebte bis zu Ihrem 9. Lebensjahr in London und zog von dort in den fernen Osten, um in Peking ihr Abitur zu absolvieren. Lennart Naust, geb. in Düsseldorf, wuchs zunächst in Iserlohn auf, um dann ein Jahr nahe London ein Auslandsjahr zu absolvieren, bevor auch er mit 13 Jahren mit den Eltern nach Peking zog. In China machte auch er sein Abitur an der deutschen Botschaftsschule.

Die beiden lernten sich in Peking an der deutschen Botschaftsschule kennen. In Mannheim  BWL zu studieren wurde durch unterschiedliche Orientierungsmaßnahmen entschieden. Viele Gespräche mit Studenten, Persönlichkeitstests aber auch Diskussionen mit Kollegen der Eltern bzw. Gespräche von Mitarbeitern deutscher Universitäten führten schlussendlich zu diesem Ergebnis. Im fünften Semester schreibt der Mannheimer Studienplan ein Auslandssemester vor. Von 120 Partneruniversitäten können die Studenten sieben wählen, in welchen sie gern studieren möchten. Die Motivationsschreiben gefielen den Unis in Kanada. So zieht Lennart für das Auslandssemester in die Nähe von Victoria nach Kanada und Miriam hat ihre erste Wahl bestätigt bekommen, in der Nähe von Toronto in Kanada.

Ein Praktikum haben sie sowohl in Peking in der Klasse 9, als auch freiwillige in den Ferien gemacht, um sich persönlich ein Bild in der Berufswelt zu machen.

Wie wichtig der Austausch mit ehemaligen Schülern/innen war, die bereits im Studium sind wird in der Sendung deutlich.

Sendung: 21.08.2019, 21:04 h  – Beruf-Berufung-Traumberuf

 https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Botschaftsschule_Peking

https://www.pasch-net.de/de/par/spo/asi/chi/21184003.html

https://www.uni-mannheim.de/studium/studienangebot/bachelor-bwl/