Am 22. April 1995 gab es im Plettenberger Ratssaal, der Heimatstadt des am 2. Februar 2015 verstorbenen Komponisten und Pianisten Heinz Eckert, ein vielbeachtetes Konzert mit Barbara Spies, Mitglied des Vocal-Ensemble “First Ladies”. Das Ensemble wurde von Heinz Eckert betreut und sang viele seiner Lieder.

1995 wurde das Konzert  aufgezeichnet und in zwei Teilen im Radio übertragen. Moderiert hat Reinhard Kröhnert, Radio MK, und die Technik meisterte Fabian Raphael vom Fölok Iserlohn. Beide heute WDR.

Im zweiten Teil der Sendung informiert Robert Beyer über den Komponisten Georg Gershwin, der den Jazz konzertreif machte. Die “Rhapsodie in Blue” ist eines der bekanntesten Beispiele dafür. Hier führte er Jazz-Elemente und symphonische Musik geschickt zusammen. Gershwin schrieb das Werk 1924 im Auftrag des “Jazzkönigs Paul Whiteman”. Die “Rhapsodie”, ein Lieblingswerk  Heinz Eckerts, wollte dieser auf jeden Fall auch in Plettenberg spielen, und das hat er auch mit Bravour getan.

Beitragsbild:NRZ/ Plettenberg im Bericht zum Konzert und der Sendung von Radio MK mit Robert Beyer

Der 2. Teil des Konzertes können Sie am Samstag, 15. April ab 21:04 Uhr auf den Frequenzen von Radio MK und www.radio-iserlohn.de / LiveRadio hören.