Der Märkische Kreis und Iserlohn radelt jetzt nach Zahlen! Bericht von der Medienformation am Knotenpunkt 55 am Stadtbahnhof Iserlohn am 16. November 2015 mit Bürgermeister Dr.Ahrens, Martin Bußkamp, Stadtmarketing, Michel Kuprat und Bernd Schlünder,Verkehrsplanung.

Die Beschilderung im Märkischen Kreis kostet 75 000 € und wird finanziert aus EU- und Landesmitteln.

Knotenpunkte sind Orte wo sich mehrere Radwege kreuzen, sind durchnummeriert und ergänzende Zahlen führen in eine bestimmte Richtung und zum nächsten Knotenpunkt. Der Märkische Kreis wurde in 65 Knotenpunkte eingeteilt und Iserlohn in 11 Knotenpunkte. Diese werden noch bis Ende des Jahres mit Hinweistafeln und aktueller Information ergänzt. Zukünftiger Vorteil des Radelns nach Zahlen ?

Mit dem Wissen wohin die Reise gehen soll und guter Vorbereitung im Internet ist nur noch das Notieren der Zahlen erforderlich und die Radtour kann beginnen.

Charlotte Kroll hatte Gelegenheit mit BM Dr. Peter Paul Ahrens, Martin Bußmann und Bernd Schlünder zu sprechen. Die Interviews für die Ohren jetzt hier:

 Das Beitragsbild zeigt Martin Bußkamp,Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens, Bernd Schlünder und Michael Kuprat.

Hier den  aktuellen Beitrag online hören:

Bericht zur Radwegeplanung im Märkischen Kreis.