In der neuen Folge am Montag  beschäftigt sich die Kabarettgruppe „Radio Hauhechel“ auch mit den Schattenseiten des Frühlings – und wie wir ihm etwas abgewinnen können, ohne gleich farbenblind zu werden.Weitere Themen sind:  Was hat Terror mit geklauten Wasserhähnen zu tun, warum sollte sich der BND für aus den Fugen geratene Beine interessieren und wie nötig brauchen wir eine „KaDeGeWi“-Partei?
Hier in den Beitrag hinein hören:
Die Sendung des Fördervereins Lokalfunk Iserlohn e.V. wird auf den Frequenzen von Radio MK und  zeitgleich über unser LiveRadio über diese Internetseite übertragenübertragen.
Beitragsbild: Rechts im Kutscherhaus  des  Von-Scheiblerschen-Hauses befindet sich das Fölok-Studio am Theodor-Heuß-Ring in Iserlohn. Im Haupthaus: Städt. Galerie und Kulturbüro.