Der Kinder- und Jugendrat klärt über Bienen in der Stadt auf! Die Imker Norbert Pusch und Bernd Klusmann sprechen über ihr Hobby. Wildblumensamen wird von Gruppen des Kinder- und Jugendrates in der Iserlohner Fußgängerzone verschenkt, damit die Bienen in der Stadt Nahrung finden. Zusätzlich appellieren sie an die Bürger: Gebt den Bienen in der Stadt Lebensraum! Unterstützt werden sie vom NABU (NaJu-Gruppe) und natürlich von den Mitarbeiterinnen des städtischen Kinder-und Jugendbüros.

Schon im Jahr 2014 betonten der Iserlohner Bürgermeister Dr. Ahrens und sein Referent Karl Fels , dass auch zunehmend öffentlich Wildblumenflächen verbesserte Bedingungen für Bienen in der Stadt bieten sollen.

Thomas Brenck berichtet darüber und befragt die Imker Norbert Pusch und Bernd Klusmann im Pillingser  Bachtal  zu ihren Bienenvölkern im Umfeld der Stadt.Es geht um die Größe der Völker, die Arbeitsteilung, ihre Lebenszeit,  den Honigertrag, um Qualität, aber auch um Krankheiten und Aggressivität von Bienen, wenn sie sich bedroht fühlen, und  um die Unterstützung der Imkervereine, die auch Neulingen bei der Imkerei zur Seite stehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Bürgermeister  Dr.Ahrens mit Kindern  und Jugendlichen der NaJu-Gruppe in der Wermingser Strasse in Iserlohn  bereit im Jahr 2014 aktiv!

Hier der Bürgermeister zu ersten praktischen Maßnahmen:

Bereits gesendet am  26. Oktober 2014