Im Studiogespräch mit Thomas Brenck ist in der Reihe ” Aus Politik und Gesellschaft”  Henning Schmalor. Er studiert Sonderpädagogik an der Universität  Köln und hat nach dem Abitur 2011 in Letmathe ein Jahr in Kamerun im Rahmen des Intermationalen Freiwilligendienstes beim Internationalen Bund an einer Schule gearbeitet.

Inzwischen hat er seine “Rainbowschule” wieder aufgesucht, die durch Spendengelder aus Benefizkonzerten des Letmather Gospelchore und der Band “Luxuslärm” gefördert wurde.

 Henning Schmalor in Kamerun:

Kontakt: h.schmlaor@web.de

Projekt: https://rainbow-school-dschang.org

Organisation für Freiwillige: https://www.internationaler-bund.de/

BlickAufEinDorfInDerRegenzeitDas Bild zeigt ein Dorf in Kamerun während der Regenzeit.

 

DerSchulwegUndDschang Dschang/Schulweg

 

In einem weiteren Radiobeitrag wird dann auch noch eine ehemalige Entwicklungshelferin zu Wort kommen, die  ab 1972 für

drei Jahre ebenfalls in Kamerun  tätig war.