Flucht ist ein Thema, was uns gegenwärtig beschäftigt, da Millionen Menschen vor Unrecht, Krieg und Verfolgung in ihrem Land fliehen. Flucht, Evakuierung und Vertreibung sind aber auch Themen in unserer eigenen Geschichte.

Es leben viele Menschen  unter uns, die vor Krieg und Unrecht geflohen sind. Werner Kroll ist mehrmals in seinem Leben geflohen: Als Neunjähriger mit seiner Mutter, dem Bruder und einem Freund während des Krieges aus der Heimat der Familie in Oberschlesien Und als Neunzehnjähriger flieht er aus der neuen Heimat DDR und wird im Notaufnahmelager in Berlin /West aufgenommen.

Thomas Brenck hat Werner Kroll eingeladen, über seine Erinnerungen zu berichten.

1-1-WP_20151105_002

Fluchtweg von Werner Kroll 1945 von Oberschlesien

Werner Kroll 2015

1-WP_20141016_006