Zum diesjährigen Herbstkonzert des Oratorienchores Letmathe gibt der Beitrag interessante Hinweise zum Komponisten Josef Gabriel Rheinberger(1839-1901) und zur Legende für Soli, Chor und Orchster (op.120). Wolfgang Kessler (Essen), der  bereits vor mehr als 20 Jahren Werke des Komponisten aufgeführt und eine CD-Aufnahme des Werkes vorgelegt hat, führt im Interview mit Thomas Brenck in das Werk ein. Dazu sind Auszüge  aus der Christoforus – Legende  und Ausschmitte aus Klavierwerken Rheinbergers zu hören.

Paul Breidenstein, der die Aufführung in der Kirche St. Kilian leitet, weist auf einige Besonderheiten des Werkes und der Letmather Aufführungen hin. Melanie Meyer  berichtet kurz von der Chorreise nach Vaduz im Oktober 2016, dem Geburtsort des Komponisten.

 

 Wolgang Kessler zu Rheinberger als Romantiker und Vater der amerikanischen Komponisten:

 

1-26a2f3d9-0c8a-4606-a7e0-4b1ef9573c89

Ein Teil des Oratorienchore Letmathe in Vaduz am Denkmal für Josef Rheinberger vor dem Geburtshaus

Musikbeiträge:

Josef Rheinberger: Christophorus. Legende für Soli, Chor und Orchester op. 20                             Chorgemeinschaft und Collegium musicum St.Andreas, Essen- Rüttenscheid.                                 Leitung: Wolfgang Keßler, 1992

Josef Rheinberger: Klavierwerke, VolI und II, Jürg Hanselmann, Klavier. Prezioso

 

Konzert:1-wp_20161102_001

20.November 2016, 18.00 Uhr in der Kirche St.Kilian in Iserlohn-Letmathe

Programm:

Gaetano Donizetti: Sinfonia d-moll

Josef Gabriel Rheinberger: Christoforus mit

Susanna Risch, Sopran- Rena Kleifeld, Alt – Michael Kurz, Tenor- Andreas Kuppertz, Bariton – ein Knabe der Chorakademie Dortmund und Dankwart von Zadow, Orgel.

Kourion-Orchester, Münster – Leitung: Paul Breidenstein

Karten: Uhren-und Schmuckpassage Hartmann in Letmathe und Stadtinformation (Iserlohn/Stadtbahnhof)