FÖLOK News

Aktuelles von uns
01 Oktober 2018

Jetzt in der Mediathek nachhören! * KulturZeit MK: Einführungsgespräch zum Konzert des Oratorienchores: Luigi Cherubini, Missa solemnis Nr.2 mit dem Orchester Hagen * Leitung: Paul Breidenstein *

Missa solemnis –„feierliche Messe”. Cherubinis Komposition ist eine besonders festliche und umfangreiche heiligen Messe.Link zum Sendebeitrag hierhier:www.nrwision.de/mediathek/kulturzeit-mk-missa-solemnis-festmesse-von-luigi-cherubini-181126/

Im Einführungsgespräch: Paul Breidenstein, der musikalische Leiter, Joachim Wurth, Vorsitzender des Oratorienchores Letmathe, sowie die Mitglieder Ulrike Mellert und Konrad Dickhaus.

Musikeinspielungen aus der Missa solemnis Nr.2 d-moll : Gächinger Kantorei Stuttgart, Bach-Collegium Stuttgart, Gesamtleitung: Helmuth Rilling

Solisten: Pamela Cobur, Gisela Burandt, Cornelia Kallisch, Martin Thompson, Martin Wanner, Jacob Will.

Eine Missa solemnis geht sowohl im Umfang als auch in ihrer symphonischen Komposition nicht selten über die Möglichkeiten einer Aufführung im liturgischen Rahmen hinaus, so dass konzertante Aufführungen häufig sind.

Nun ist diese Messe  in der Kirche Marieae Himmelfahrt in iserlohn – Oestrich zu hören. Wegen der Renovierungsarbeiten steht die Kirche St.Kilian in Letmathe als Aufführungsort nicht zur Verfügung.MariaeHimmelfahrt Östrich

Luigi Cherubini hat die Missa solemnis No.2 in d-Moll zwei Jahre nach seiner schweren Schaffenskrise 1811 innerhalb eines halben Jahres für Fürst Esterhazy von Galantha, einen Fürsten aus dem ungarischen Hochadel komponiert. Er erhoffte sich damit die ihm zugesagte Stelle als „Chef de sa Musique particulière et de Maitre de sa Chapelle“ am Hof Esterhazy in der Nachfolge von Haydn und Hummel zu erhalten. Infolge finanzieller Engpässe des Fürsten konnte dieser Plan nicht realisiert werden und die Messe blieb zunächst in der Schublade.

Die musikalische Fachwelt, insbesondere in Deutschland, wartete gespannt und mahnte mehrfach in der„Allgemeinen musikalischen Zeitung“ eine Aufführung an, diese erfolgte öffentlich jedoch erst an Heiligabend 1824 in der Tuilerienkapelle unter Cherubinis Leitung in Anwesenheit der königlichen Familie                                                                                                                                                                        

1-Oratorienchor in St.Kilian

Der Oratorienchor Letmathe bei einem Konzert in St.Kiian, Letmathe

1822 hatte Cherubini dafür ein neues Sanctus komponiert, da er das ursprüngliche 1816 für seine Messe solenelle in      Es -  Dur verwendet hatte.

Die Begeisterung, mit der die Missa solemnis in d-Moll in den ersten Jahrzehnten nach der Uraufführung aufgenommen wurde, war beträchtlich, und so hat sie insbesondere im deutschen Sprachraum im 19. Jahrhundert mehr Aufführungen erlebt als jede andere Messe Cherubinis. Mit der Jahrhundertwende ging das Interesse an Cherubinis Musik zurück.

 

1-20181027_111937_resized

O.Schwarz-Roosmann, Cherubini und seine Kirchenmusik, Verlag Dohr Köln 2006)

(Ulrike Mellert für das Programmheft ;Quelle: O.Schwarz-Roosmann, Cherubini und seine Kirchenmusik, Verlag Dohr Köln 2006)

 Informationen zum Konzert am Sonntag, dem 25.November 2018:

Es spielt das Orchester Hagen.

Solisten: Susanna Risch und Fedi Peters (beide Sopran), Rena Kleifeld (Alt), Michael Kurz und Matthew Overmeier (beide Tenor) und Valentin Ruckebier (Bass). Leitung: Paul Breidenstein:

Platzkarten 20,00 Auch an der Abendkasse!

Erhältlich sind die Eintrittskarten in der Kleinen Buchhandlung in Letmathe (Hagener Strasse) , bei der Stadtinformation Iserlohn und bei den Chormitgliedern!

Luigi Cherubini: MISSA SOLEMNIS Nr. 2 d-moll – Programmheft .
Informationen zum Komponisten, zum Werk,
zu den Solisten,
zum Orchester, Chor und zum Dirigenten.
Ebenso ist der Text des Werkes abgedruckt.
2018_Cherubini_Pr.pdf
PDF-Dokument [4.6 MB]

|
Radio MK – Radio Iserlohn // Live Radio
  1. Radio MK – Radio Iserlohn // Live Radio