FÖLOK News

Aktuelles von uns
20 Juli 2017

Bettina Lausen auf den Spuren der Reformation in der Sendung “WortArt” mit Claus Karst am Samstag, dem 12.August 2017, ab 21:04 Uhr

Bettina Lausen, geb.1985, gebürtige Sauerländerin, wohnt inzwischen in  Haan. Hauptberuflich ist sie Bankkauffrau, zurzeit jedoch Hausfrau und Mutter. Nebenbei studiert sie Kulturwissenschaften mit den Schwerpunkten Literatur und Geschichte an der FernUni in Hagen.

Schreiben ist ihre große Leidenschaft. Schon seit ihrer Kindheit schreibt sie Gedichte und Kurzgeschichten. Ihr Sauerlandkrimi “Das vermisste Mädchen” erschien im Februar 2014 im Emons Verlag . Im Februar folgte ihr historischer Roman “Die Reformatorin von Köln”, ein Roman, der zur Zeit Luthers spielt – passend zum Reformationsjahr. Ein Grund für Moderator Claus Karst, sie in seine Sendung einzuladen, um das Buch vorzustellen. Zum Inhalt:
»Lucas ist im Fegefeuer!« Mit dem Kauf eines Ablassbriefes glaubt Brauerstochter Jonata, ihrem verstorbenen Bruder Rettung zu bringen – bis sie Martinus Luther kennenlernt und erfährt, dass die überteuerten Zettel nutzlos sind. Sie begreift: Allein der Glaube kann vor den Höllenqualen bewahren. Beseelt von dieser Idee will sie Luthers Schriften in Köln verbreiten und bekommt dabei Unterstützung von dem attraktiven Drucker Simon von Werden. Doch als ihr die Inquisition auf den Fersen ist, bringt sie sich und ihn in Lebensgefahr …

Bettina 17-3

Bettina Lausen vor Luthers Geburtshaus in Eisenach

In der Sendung spricht die Künstlerin über ihren Werdegang und liest aus dem Buch, das im Emons Verlag erschienen ist.
ISBN 978-3-7408-0062-8 , 12,90 €, 448 Seiten

Moderation: Claus Karst
Aufnahmetechnik und Schnitt: Charlotte Kroll
Musikalische Intermezzi: Bettina Lausen

Erstsendung: Montag, dem 12. Juni 2017

Mehr über die Autorin auf ihrer Webseite: https://www.bettinalausen.de

|
Radio MK – Radio Iserlohn // Live Radio
  1. Radio MK – Radio Iserlohn // Live Radio